Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Violetta Live Hamburg – Bericht von Maddie

Violetta Live Hamburg – Bericht von Maddie

Archive

Blogstatistik

  • 7,528,826 Klicks

Kategorien

Am Freitag bin ich zum Violetta Live Konzert in Hamburg gefahren. Ich wollte möglichst früh dort sein, da ich vorhatte zum Hotel der Violettos zu fahren. Da wir einige Probleme mit unserem Navi hatten, sind wir viertel nach drei dort gewesen. Ich war total aufgeregt, als ich in die Lobby trat. Mein Vater und ich setzten uns an einen Tisch. Dann bot er mir an, nachzufragen. Mein Vater ging zu einer Mitarbeiterin des Hotels und sprach kurz mit ihr. Ich sah ihnen zu und mir wurde ganz schlecht vor Aufregung. Als mein Vater zurückkam, erzählte er: „Sie sagt, sie darf dazu eigentlich nichts sagen, aber in nächster Zeit wird hier nichts mit Stars sein.“

Ich war ganz traurig und unsicher. Wir wussten nicht, was wir jetzt tun sollten, da wir noch sehr viel Zeit hatten. Ich wollte selbst noch einmal nachfragen und ging zur Rezeption. „Ich habe gehört, dass hier die Stars von Violetta sind…“, habe ich gesagt und die Frau hat daraufhin geantwortet: „Ja, aber die sind gerade weg. Tut mir leid.“

Mein Vater und ich sind nun zur Halle gefahren. Ich weiß noch genau, wie wir auf der Brücke standen und im Radio mein Lieblingslied lief. Ich habe mitgesungen und in diesem Moment wollte ich nur noch weinen. Das war der schlimmste Moment des Tages. Es war wahrscheinlich die letzte Chance gewesen, den Cast zu treffen und ich hatte es nicht geschafft. Der Tag war für mich schon gelaufen! Mein Vater hat mich angesehen und gefragt: „Bist du traurig?“ Und ich habe aus dem Fenster geguckt und „Ja.“ gesagt.

Als wir an der Halle ankamen, hat mein Vater viele Witze gemacht. Es war so typisch für ihn, dass er Dinge sagte wie: „Hast du das schon gehört? Die sind alle krank geworden und jetzt sind nur Doubles da!“ Natürlich extra laut, damit die anderen das alle hören. Ich musste einfach lachen.

Bei der Halle wurden unseren Taschen kontrolliert. Drinnen war viel los. Es gab sehr junge Mädchen, welche in meinem Alter und auch welche, die älter als ich waren. Dort waren viele Stände mit Fanartikeln, Brezeln, Popcorn und Violetta-Schminke. Ich habe mir eine Fahne gekauft und etwas Popcorn. Alles war sehr teuer. Meine Laune war schon wieder viel besser. In der Halle lief Werbung auf den Bildschirmen und auch einige Musikvideos aus der Serie.

Ziemlich pünktlich fing dann die Show an. Ich konnte ziemlich gut sehen. Neben mir saßen zwei erwachsene Frauen, die ohne Kinder da waren. Die Kleineren haben auch Sitzerhöhungen bekommen. Das Konzert war… gut. Es wurde sehr viel Englisch geredet, was man eigentlich gut verstehen konnte. Trotzdem wäre es mit Untertiteln besser gewesen, da sehr viele kleine Kinder da waren. Hinter mir musste ein Vater seinen Töchtern erzählen, was gesagt wird und daher habe ich nicht alles verstanden. Die Auftritte waren toll, ich kann nicht sagen, welchen ich am besten fand. Es gab Feuer, Dampf und bei En mi mundo auch Konfetti. Von den neuen Songs kannte ich nur Ser quien soy. Trotzdem habe ich es irgendwie geschafft, mitzusingen. Ich persönlich fand aber auch, es waren zu viele neue Songs dabei. Mas que dos hat mir sehr gut gefallen, aber auch Voy por ti akustisch. Auch gut war, dass Jorge gefragt hat: „Kennt ihrVen con nosotros?“ Alle haben „Ja!“ gerufen, dabei war ich mir sicher, dass kaum jemand den Song kannte!

Es wurden viele Choreografien aus der Serie getanzt, aber die Songs wurden kaum vollständig gesungen. Irgendwie hat mich das Konzert trotzdem nicht richtig gepackt. Bei Ser mejorerschienen auf den Bildschirmen ganz viele Bilder von den Schauspielern und auch welche aus der Serie. Das war so rührend, dass ich fast angefangen habe, zu weinen. Aber nur fast! Deswegen war ich auch etwas enttäuscht, ich dachte, das Konzert würde mich zu Tränen rühren. Draußen wurden viele Poster verkauft, die meisten für 10€. Es gab auch ein Angebot: 2 Stück für 5€. Beide Poster waren doppelseitig und mit Unterschrift von Martina. So welche habe ich dann doch noch genommen.

Nach dem Konzert habe ich mit meinem Vater darüber gesprochen und als an Soy mi mejor momento dachte und daran, wie Tini uns gesagt hat, dass wir an uns glauben und unsere Träume leben sollen, habe ich kurz geweint.

Mein Vater und ich sind extra noch einmal zum Hotel gefahren, um die Violettos dort abzufangen. Ich war so schrecklich nervös, mir war richtig schlecht. Die ganze Zeit hatte ich die Angst, sie könnten den Hintereingang nehmen. Wir waren nicht die einzigen, die diese Idee hatten. Mein Vater hat die ganze Zeit gesagt, ich solle hoffen, dass nicht zu viele Leute kommen, denn dann könnten die Stars schnell genervt sein.

Eine Stunde nach Schluss des Konzerts fing ein Mann vom Hotel an, Absperrungen aufzustellen und da wurde uns klar, gleich passiert etwas. Ich stand nicht direkt an der Absperrung und habe deshalb panisch meinen Vater angesehen. Er hat gesagt, ich solle geduldig sein und er wisse, was wir tun sollen. Am Eingang waren zwei Säulen und eine Treppe. Wir wollten hinter der Säule, direkt am Eingang stehen.

Und dann fuhr ein schwarzes Auto vor. Ich stellte mich hin und war so aufgeregt! Es war unglaublich. Die Türen gingen auf und Tini und Mechi stiegen aus. Mercedes gab ganz vorne ein Autogramm und wollte dann sofort rein gehen. Martina hingegen verteilte Autogramme und Umarmungen. Deswegen konzentrierte ich mich auf Mechi. Es ging alles so schnell und ich weiß nicht mehr genau, was ich ihr zugerufen habe. Ich glaube „Mercedes!“. Jedenfalls kam sie zu mir rüber und gab mir ein Autogramm. Mein Vater hielt sein Handy bereit und ich machte noch ein Foto mit ihr. Als Tini dann auch reingehen wollte, habe ich sie abgefangen und auch ein Autogramm bekommen und Foto mit ihr gemacht.

Dann kam Herr Schilik. Er schickte uns weg, weil er meinte, wenn alle hier hochkommen, ist das zu gefährlich. Ich war total sauer. Mein Vater hat gesagt, wir laufen dann wieder hoch und auch wenn wir Herrn Schilik umrennen müssen. Kurz darauf fuhr ein Bus vor. Es stiegen alle aus: Diego, Jorge, Clara, Cande und Samuel. Sie sind richtig hineingelaufen und haben keine Autogramm gegeben, kein Foto gemacht, keine Umarmung gegeben. Ich bin mir nicht sicher, ob Facu dabei war, aber Alba war es auf jeden Fall nicht. Ich habe Jorge sogar noch mein Buch hingehalten, aber sie haben nur gelächelt und gewunken. Mein Vater konnte trotzdem noch ein paar Fotos machen.

Herr Schilik hat auch keinen mehr ins Hotel gelassen. Nur zur Toilette durfte ich gehen und er hat kontrolliert, dass ich auch nirgendwo anders hingehe. Dabei habe ich die Violettos nicht mehr gesehen. Ich habe mitbekommen, dass einige schon vorher ins Hotel gegangen sind, aber ich weiß nicht, ob die mehr erreicht haben. Als ich durch die Lobby ging, habe ich niemanden mehr gesehen.

Im Auto hat mein Vater mir dann gesagt: „Also, dass die Jungs da so durchgelaufen sind… Na ja! Da waren so viele kleine Mädchen, die sich doch gerade auf die Jungs freuen!“ Und ich muss ihm zustimmen. Des weiteren hat er gesagt, dass Tini ziemlich kaputt ausgesehen hat. Ich glaube, dieser Tag hat meine Meinung zum Cast verändert. Mechi habe ich schon immer gemocht und sie war so nett zu mir. Ich war nie ein riesiger Tini-Fan, aber jetzt bin es schon. Sie war die einzige, die sich wirklich um die Fans gekümmert hat. Und auch wenn sie alle müde waren, fand ich es nicht gut, dass die Jungs, Cande und Clara so durchgelaufen sind. Man kann viel darüber lesen, wie nett sie alle sind, die eigene Erfahrung prägt einen dann doch sehr. Und wenn sie einen ignorieren, wenn man von ihnen ein Autogramm möchte, dann merkt man sich das. Von ihnen war ich ein wenig enttäuscht, aber ich versuche, es nicht so ernst zu nehmen, denn eigentlich freue ich mich, dass ich sie überhaupt gesehen habe. Na ja, für sie sind wir Fans wie alle anderen und sie werden noch viele Autogramme geben können, aber für uns war es die einmalige Chance sie zu sehen. Im Auto habe ich jedenfalls glücklich zu meinem Vater gesagt: „Jetzt wird mein Bericht doch noch ein Happyend haben!“

Alles in allem ein toller Tag und ich freue mich über meine Begegnung mit Tini und Mechi, auch wenn die anderen sich nicht so viel um ihre Fans gekümmert haben.

Auf dem Bild mit der Unterschrift ist die obere von Tini und die untere von Mechi.

So, das waren meine Erfahrungen auf dem Konzert und mit den Stars. Ich hoffe, euch hat dieser kleine Bericht gefallen und ihr konntet meine Meinung nachvollziehen. Wenn ihr noch fragen habt, schreibt das einfach in den Kommentaren!

Liebe Grüße von Maddie!

Danke, liebe Maddie!❤


11 Kommentare

  1. AlbaRicoFan sagt:

    Bist ganz schon verwöhnt muss ich sagen egal ob do nun den cast gesehn hättest oder nicht solltest du trotzdem froh sein das du beim Konzert dabei sein konntest, schließlich haben auch deine Eltern viel geld da für bezahlt. Und was ist dabei bitte so schlimm wenn da mal ein paar songs aus der dritten sind, ich meine das war schließlich die aller letzte tour von violetta und dann war es auch klar das songs aus der dritten staffel genommen werden auch in den vorrigen touren von violetta waren ja auch noch nie songs aus der dritten staffel. Und du hättest dir ja songs aus der dritten staffel auch im internet angucken können. und aus der zweiten und ersten staffel hätten sie auch nicht so viele songs nehmen können weil lodo und rogerro nicht dabei waren. Als ich fand das es eigentlich gut aufgeteilt würde. Und was ist dabei so schlimm wenn die english reden man kann ja wohl kaum erwarten das sie fließend deutsch sprechen werden. Und ich finds nicht jetzt so extrem schlimm nur weil die jungs an den fans vorbeigegangen sind vielleicht mal daran gedacht das sehr kapput sind schließlich waren sie vor Hamburg in Belgien haben schon Konzerte geben und müssten noch am nächsten tag auch noch ein Konzert gegeben haben. Und Clara ist überhaupt extra für uns nach Deutschland gekommen und darüber sollten wir unns schon freuen. Mach mal nicht so ein drama drauß. Tusse

  2. Vivi sagt:

    Omfg…..!!! Du.Hast.Diego.Und.Clara.Gesehen?!Du kannst von Glück sprechen😍😭 Leider spinnt mein Handy und ich kann mir die Bilder nicht ansehen, werde es aber am Laptop nachholen xD

  3. LeticiaTinista sagt:

    Bei mir war es so das Tini überhaupt nicht gekommen ist….
    Jorge auch nicht…
    Die restlichen waren bei mir sehr freundlich.

  4. Anonymous sagt:

    Cooler post. Meli ich hab dir glaub ich 3 gmai narichten (screenshorts) geschickt ich versuchs nochmal; )

  5. El Duo Dinamico sagt:

    an mir sind leider auch alle vorbei gegangen😦 obwohl dass wahrscheinlich daran lag dass so viele da waren und abends wollte ich eig auch noch kommen aber meine Freundin wollte unbedingt nach Hause -.-

  6. Lolle sagt:

    Danke❤️🙊

  7. PrincessTini sagt:

    Sehr schöner Bericht 😉

  8. vilueo2 sagt:

    Ich freu mich so für dich, dass du sie letztendlich doch noch getroffen hast😊

  9. Anonymous sagt:

    also bei Mir war das ganz Anderst, ich habe nur ein Foto Von Jorge , auserdem geht Tini meistens Durch einen Anderen eingang, Tini mag ich garnicht , ich bin fan Von Cande , Alba , Jorge !!!

  10. Jortina sagt:

    Wirklich perfekt geschrieben ich dank dir sehr dafür und super bilder

  11. iLove leonettaTini sagt:

    Hammer bericht ♡

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: