Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Believe in you ~ Jortini Kapitel 38 – Mein zerstückeltes Herz

Believe in you ~ Jortini Kapitel 38 – Mein zerstückeltes Herz

Archive

Blogstatistik

  • 7,532,745 Klicks

Kategorien

Tini
Ich wache ganz langsam auf. Verwirrt schaue ich die Decke an und reibe mir den Schlaf aus den Augen. Wo bin ich? Aber das war jetzt erstmal nebensächlich.

Peter hat mich fast vergewaltigt.

Die Angst in diesem Moment werde ich nie vergessen können. Ich war ihm völlig wehrlos ausgeliefert. Wenn…wenn er nicht gekommen wäre und..mich gerettet hätte.. Ich fühle mich vollkommen ausgelaugt, benutzt, nackt. Ich liege in einem Bett und merke, dass ich etwas anhabe. Ein Hemd vielleicht? Ich schlage die Decke weg und richte mich auf. Wo bin ich nur? Es kommt mir absolut nicht bekannt vor.

Das Zimmer hat hellblaue Wände und einen Parkettboden. Es sieht wie ein normales Schlafzimmer aus, mit Kleiderschrank, Spiegel und natürlich einem Bett. Zwei große Fenster bieten den Ausblick auf einen Garten mit Swimmingpool, Bäumen, Blumen und einer Terrasse. Ich stehe auf und gehe langsam zum Spiegel. Dort kann ich nur hinein starren.

In dem Spiegel erblicke ich ein eingeschüchtertes Mädchen mit einem verstörten Blick. Das Hemd, dass ich trage ist offen und ich kann sehen, dass ich darunter nur Unterwäsche trage. Die Handgelenke weisen Druckstellen, zum Teil blaue Flecken, auf. Auf meinem Hals entdecke ich zwei Knutschflecke. Angewiedert schaue ich weg. Ich bin angewiedert von mir selbst. Kläglich versuche ich zu schlucken, doch mein Hals ist wie ausgedörrt. Ich fühle mich leer, absolut leer. Ich sehe wieder in den Spiegel. Ich bin blass, die Farbe meiner Haut wirkt fast ausgeblichen. Langsam fasse ich mir über die Wange. Das Mädchen im Spiegel tut es mir gleich. Auf dem Schreibtisch, neben dem Spiegel, liegen Farbtuben in blau, weiß und grün.

Ich greife mir die beigelegte Palette und drücke von jeder Farbe etwas darauf. Als ich damit fertig bin, wende ich mich wieder dem Spiegel zu. Ich gehe näher an den Spiegel. Ganz nah, sodass ich das kalte Glas auf meinem Gesicht spüre. Ich weiche wieder zurück. Ich nehme zwei Finger und tunke sie in die weiße Farbe. Mein Spiegelbild sieht mich an, die Farbe meines Gesichts wirkt fast gräulich. So fühle ich mich auch. Die weiße Farbe verschmiere ich auf der linken Gesichtshälfte meines Gesichts. Dadurch werde ich zur Hälfte verdeckt durch weiße Farbe. Jetzt tunke ich in die Blaue hinein. Mein Gesicht umrande ich damit und male eine Nase. Jetzt kommt noch das Grün dazu. Auge und Mund werden grün. Alles ist auf der weißen Seite. Ich mag es, in Farbe zu manschen. Die Farbe gleitet durch meine Hände.

Ich sehe wieder in den Spiegel, sodass meine rechte Gesichtshälfte zum Vorschein kommt, neben der weißen. Eigentlich gleicht mein Gemälde einer Art Clownsgesicht. Zwei Seiten. Die fröhliche Martina(die gemalte Gesichtshälfte) und die traurige Martina(die rechte Gesichtshälfte). Ich muss etwas suchen, sonst raste ich aus. Auf dem Tisch liegt ein Stein. Perfekt. Schnell fasse ich danach und renne zum Spiegel. Ich bekomme Angst. Was, wenn die fröhliche Martina nur ein Schein war? Wenn alles nicht wirklich war? Ich hebe meinen Arm und werfe den Stein. Das hat verdammt nochmal gut getan. Doch der Spiegel zerbricht und die Scherben liegen nun zu meinen Füßen. Ein klein wenig Leben, scheint mir wiedergegeben worden zu sein.

Hinter mir höre ich, wie eine Tür aufspringt. Langsam drehe ich mich um und schaue zu Jorge, der mich entrüstet ansieht. „Tini, was hast du..“ Er bricht ab, als er den Scherbenhaufen vom Spiegel erblickt. Ich sehe ihn stumm an. Schnellen Schrittes kommt er auf mich zu und umarmt mich fest. Ich merke, wie ein kleiner Teil meines zerstückelten Herzens, was Peter angerichtet hatte, sich wieder zusammensetzte.


Mal ein tiefgründiges und ernstes Kapitel heute. Wie gefällt es euch? Habt ihr eine Vermutung, wie es weitergeht?
LG Johanna


12 Kommentare

  1. Ruggechi sagt:

    Perfektes Kapitel😍Wie immer einfach atemberaubend geschrieben!!! Die arme Tini😦ich konnte richtig Mitfühlen sie tut mir total Leid😟Zum Glück ist Jorgi für sie da😍😊Einfach hammer geschrieben😍❤Bin gespannt wie es weiter geht❤😘

  2. Vilulover sagt:

    Ich hoffe doch dass nach diesem ernsten Kapitel wieder eins mit gaaanz vielen süßen jortini Momenten kommt☺️💗

  3. Anonymous sagt:

    Wird tini von dem violetta cast susgeschlossen? Ich mein keiner hat ihr gratuliert , jetzt das bild von facu wo alle drauf sind außer tini🙈

  4. Anonymous sagt:

    Vllt. mit einem Kuss und dann kommen sie endlich zusammen

    (Aber das mit der Farbe Check ich nicht)

  5. AlbaRicoFan sagt:

    Vergewaltigung ? bischen übertrieben oder ich meine hier sind kleine kinder ? sowas sollten sie noch nicht lesen auch wenn es nicht in echt passiert

  6. PrincessTini sagt:

    Die Arme Tini 😭 Aber Jorge ist immer so mega cute zu ihr 😍
    Perfekt geschrieben ❤

  7. violetta💜 sagt:

    Vllt mit einem Kuss💜😘😙

  8. Lau-Girl sagt:

    Ich bin ganz deiner Meinung Leonetta 18

  9. Lau-Girl sagt:

    Ich liiiiiieeeeeebe deine Storys. Und habe daher eine Frage und zwar ob du in den Ferien mehr Storys schreibst vielleicht wenigstens eine pro Tag? Ich verstehe ja das du willst das es spannend ist aber das ist es doch auch wenn du pro Tag eine schreibst.

  10. Leonetta18 sagt:

    Echt wieder totaaaaal gut 😍
    Ich liebe es einfach wie du schreibst ❤️💚

  11. Ja, arme Tini😥 sie tut mir leid. Zum Glück ist ja Jorgito da😀 ^^^ freue mich schon wies weitergeht und wo Tini überhaupt ist…? Mir gefällt das Kapi trotzdem, auch wenn es ein wenig traurig ist. Aber Jorge ist ja bei Tini^^😀 du kannst echt total toll schreiben Johanna♡!! Ich konnte echt mit Tini mitfühlen. Hast du super beschrieben.! Lg v-lovernumber1

  12. LoveTini sagt:

    Arme Tini😦
    Jorge ist sooooo süß zu ihr ^^

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: