Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Dieletta-Story-Kapi.7:Ein Glück,dass du es warst

Dieletta-Story-Kapi.7:Ein Glück,dass du es warst

Archive

Blogstatistik

  • 7,520,688 Klicks

Kategorien

Warum ich heute ein Kapitel hochlade? Ich werde das Wochenende über leider keine Zeit haben. Hoffe es stört euch nicht, dass heute ein Kapitel kommt.


Kapitel 7:Ein Glück,dass du es warst!

,,Olga?“,frage ich vorsichtig. ,,Woher kennst du meinen Namen?“, will die Gestalt erstaunt wissen. ,,Ich bin es !“,erkläre ich. ,,Wer?“,fragt Olga.,,Violetta!“,meine ich. ,,Was?“,quiekt Olga auf, ,,oh nein! Meine süße Kleine! Verzeih, ich hab dich sicher zu tode erschreckt. Das wollte ich nicht!“ Nun muss ich irgendwie grinsen. Olga ist schon ein bisschen schusselig. ,,Ich gucke wirklich zu viel  Fernsehn“,tadelt Olga sich selbser, ,,ich habe Stimmen gehört und dachte da wär ein Einbrecher. Ich werd mich dann mal um das Licht kümmern!“ Damit verlässt Olga den Raum. Ich wollte sie eigentlich noch fragen, ob sie sich verletzt hat, doch das scheint nicht der Fall gewesen zu sein. ,,Ein Glück, dass du es warst!“,rufe ich Olga noch hinterher. Dann merke ich, dass ich Diego immer noch fest umklammere und löse mich etwas verlegen von ihm. ,,Entschuldige“,murmel ich beschämt. Diego grinst nur. ,,Ich finde es süß, wenn du ängstlich bist“,gibt er zu, ,, dann kann ich dich umarmen“ Jetzt muss ich richtig lachen. Sein Grinsen wird noch eine Spur breiter, als er sagt; ,, Du darfst mich gerne öfter umarmen!“ Ich zöger kurz. Er meint es ernst. Soll ich? Soll ich ihn nochmal umarmen? Ich schaue in seine tiefbraunen Augen. Ich könnte darin versinken! Der Bann ist gebrochen.Ich trete einen Schritt näher an ihn ran und lege meine Arme um ihn. Dann kuschel ich meinen Kopf an seine Brust. Auch er legt seine starken Arme um meine Tallie. Ich atme seinen Duft ein. Es richt einbisschen nach seinem After Shake, aber eigentlich am meisten einfach nach Diego. Ich fühle mich schon gleich entspannter, nach der ganzen Aufregung und es tut einfach nur gut. Ich schmiege mich noch enger an seinen Körper. Seine Hand streichelt nun langsam über meinen Rücken und wieder bekomme ich eine Gänsehaut. Aber diese Gänsehaut ist nicht unangenem. Nach einer Weile lösen wir uns von einander. ,,Danke“,bedanke ich mich, ,,dafür, dass du mich beruigt hast.“ Diego nickt und schaut mich lange an. ,,Was ist?“,frage ich belustigt. ,,Du bist so schön“,erklährt Diego und macht einen Schritt noch näher an mich dran. In dem Moment geht das Licht wieder an. Diego tritt wieder zurück. Wollte er mich etwa küssen? Schon kommt Olga mit einem Keerbläch aus der Küche maschiert und macht sich daran die Scherben auf zu keeren. Dabei sagt sie: ,,Es tut mir so leid! Morgen back ich die einen Schokoladenkuchen!“ ,Ist schon okay, Olga“, nicke ich. ,,Ich muss dann auch mal los“, Diego deutet zur Tür. Ich nicke. ,,Ich bring dich noch zur Tür!“

Als Diego gegangen ist, setzte ich mich ans Klavier und spiele das Duett Yo soy asi. Während ich spiele kommt Papa nach Hause. ,,Was spielst du da?“, wil er wissen, als ich fertig bin. ,,Yo soy asi“, erzähle ich ihm, ,,du Papa. Ich muss mit dir reden es geht um die..“ ,,Nicht jetzt Violetta“,unterbricht mich Papa. ,,Aber es ist wichtig!“,rufe ich. ,,Violetta,bitte“,sagt Papa, ,,ich habe jetzt keine Zeit!“ ,,Und wann?“brause ich auf, ,,nie hast du Zeit für mich!“ ,,Nartürlich“,entgegenet Papa versöhnlich. ,,Und warum ausgerechnet jetzt nicht?“,ich merke wie es in mir zu brodeln beginnt, ,,Papa, es ist wirklich wichtig!“ ,,Nun beruig dich mal, Violetta!“,nun wird Papa auch laut, ,,wolltest du mir vielleicht erklähren, warum ich einem Jungen auf der Starße begegnet bin? Er kam von hier!“ Ich seufze. Auch das noch. Nun ist Papa richtig in Fahrt und nichtmehr zu bremsen. ,,Ich habe dir tausend mal gesagt, dass du nicht alleine mit einem Jungen zu Hause sein sollst!“,schreit er. ,,Olga war doch da“,brülle ich genauso laut, ,außerdem haben wir bloß geprobt!“ Mit diesen Worten stürme ich wutschnaubend in Richting Treppe. ,,Violetta! Bleib hier“, ruft Papa noch, aber ich habe keine Lust ihm zu zuhören. Sauer stapfe ich die Treppe hoch. Papa kann das nicht verhindern, dass ich irgendwann mal einen Freund haben werde! Wieso muss er mich immer beobachten, kontrolieren oder so? Kann er mir nicht einfach vertrauen? In meinem Zimmer angekommen lasse ich achtlos die Tür zu fallen.


Wie gefällt euch die Story eigentlich generell?

LG Pia❤

Oben hatte ich ja schon erwähnt, dass ich am Wochenende keine Zeit haben werde. Daher habe ich einen Post auf Samstag Nachmittag programiert. Das heißt, er wird sich selbständig hochladen. Es ist ein Bilderpost und dazu noch ein Post zu Frans Style. Wollte nur das ihr das wisst😉 .


12 Kommentare

  1. Ela💕 sagt:

    Das Kapitel ist super und ich freu mich schon auf die weiteren liebes! ❤️

  2. PrincessTini sagt:

    Tolles Kapitel 😍❤

  3. Leonetta18 sagt:

    Hammer hammer hammer *-*
    Ich bin ganz sprachlos😮

  4. Ruggechi sagt:

    Mal wieder hammer Kapitel❤😍Aber inzwischen ist man das ja von dir gewohnt! Du schreibst einfach wundervoll❤😊Hammer Schreibstill, mega Kapitel, tolle Story & unfassbar gute Autorin! Ich hätte nie gedacht das Olga die geheimnisvolle Person ist❤Unglaublich gutes Kapy! Ich freu mich total auf das nächste! Weiter so😘

    • vlovernumber1 sagt:

      Awwwwww vielen vielen Dank Ruggechi♡ das ist mega süß von dir♡♡

  5. Anonymous sagt:

    Toller Kapitel!
    Ps: man schreibt nicht erklähren sondern erklären, also ohne h😉

  6. Forever Violetta LOVE sagt:

    cool *-*

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: