Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Dieletta » Dieletta-Story-Kapi.10:Papa?

Dieletta-Story-Kapi.10:Papa?

Archive

Blogstatistik

  • 7,532,745 Klicks

Kategorien

Guten Morgen❣

Schon ganze 9 Kapitel habe ich hochgeladen und nun kommt schon das 10. Kapitel. Ich muss feststellen, dass die Zeit mal wieder viel schneller ist,als ich es überhaupt warnehme (*grins)!


Kapitel 10:Papa?

,,Papa,darf ich mit?“,widerhole ich. ,,Violetta“,beginnt Papa, ,,Du siehst hübsch aus heute“Verwirrt schaue ich an mir herrunter. Ganz normal wie immer. Einen Minirock und dazu ein Shirt. Dann schnellt mein Kopf in die Höhe. Das hat er absichtlich gemacht! Er wollte vom Thema ablenken!! ,,Lenk nicht vom Thema ab“,sage ich, ,,darf ich?“ ,,Also….ähm..“,macht Papa. ,,Jaja“,unterbreche ich ihn, ,,du hast entschieden, dass ich nicht mit darf,oder?“ Aber ich lasse ihn gar nicht erst zu Wort komen. ,,Es war ja klar! Muss du mir diese Chance vermasseln?“,rege ich mich auf. ,,Also eigentlich wollte ich dir sagen, dass ich noch keine Zeit hatte, darüber nach zu denken“,sagt Papa ein wenig kleinlaut. ,,Papa!Ich bitte dich nur das zu entscheiden!“,zische ich. Dass er noch nicht einmal darüber nachgedacht hat ärgert mich wahnsinnig. ,,Das ist nicht so einfach“,rechtfertigt sich Papa. ,,Doch“,rufe ich bestimmt, ,,das ist einfach!“ Mit diesen Worten werfe ich ihm einen letzten grimmigen Blick zu, greife in den Brötchenkorb und hole ein Brötchen herraus. Damit laufe ich zur Haustür, schnappe mir meine Handtsche vom Haken und rufe noch kurz über die Schulter:,,Ich bin im Studio“ Dann trete ich nach draußen und atme erst einmal die frische Luft ein. Die Tür lasse ich laut ins Schloss fallen. Papa soll ruig hören, dass ich es nicht okay fande.

Für einen kurzen Moment lehne ich mich an die Haustür und schließe meine Augen um mich zu beruigen. Ich höre nurnoch ein klares Zwitschern der Vögel und den Wind, der sanft durch die Straßen weht. Gleich fühle ich mich entspannter. Ich atme noch einmal tief die gute Luft ein und beschließe dann, den Ärger zu vergessen und den Tag zu genießen. Dann schlage ich meine Augen auf und mache mich auf den Weg ins Studio.

Der Wind spielt mit meinen Haaren und umhüllt meinen Körper mit angenehm, kühle Luft. Gleichzeitig scheint die Sonnne auf mein Gesicht. Der Ärger ist schon fast verflogen. Der Wind hat ihn mit sich fortgetragen. Auf den Strßen ist es noch ruig. Alles scheint noch zu schlafen. Außer die Vögel . Sie zwitschern laut und munter ihre Lieder. Meine Absätzte geben beim laufen über den Bürgersteig ein regelmäßiges <klack>,<klack> von sich.

*kurz vor dem Studio*

Glücklich und entspannt springe ich die Eingangsstufen des Studios hinab. Bevor ich das Studio betrete bleibe ich kurz stehen und werfe einen Blick in es hinein. Gleich spüre ich eine fast magische Amusfähre in mir. Es ist fast wie damals, wo ich das erste mal das Studio betreten habe. Nun mache ich mich auf den Weg ins Studio hinein und in den Musiksaale, der grade frei ist. Dort setzte ich mich auf den Hocker vor dem Klavier und beginne zu spielen. Meine Finger springen wie von selber von Taste zu taste und meine Stimme setzt ein. Nach und nach kommen meine Mitschüler in den Raum und stimmen begeistert mit den verschiedesten Instrumenten in meine Melodie mit ein.

Als wir alle zusammen mein beziehungsweise unser Stück beenden klatschen alle und Pablo kommt auf mich zu. Ich hatte garnicht gemerkt, dass er rein gekommen war. ,,Wow!“,macht er, ,,das war wirklich klasse! ist das dein 2.Solostück?“ Ich nicke. ,,Das wird sicher ein Erfolg“,lobt Pablo. ,,,Hat noch jemand das Formular mit?“,wendet er sich an alle. Fran, Cami, Andres und Broduway reichen es Pablo. ,, Dann fehlen mir jetzt nur noch die Blätter von Violetta und Naty“,stellt Pablo fest, nickt uns zu und verlässt den Raum. Da ist sie wieder. Meine Wut auf Papa. Und gleichzeitig ein Gefühl von Traurigkeit, dass Papa mir nicht vertraut! ,,Vilu“,macht Fran, sie scheint gemerkt zu haben, was los ist, ,,darfst du mit?“ Ich seufze:,,Papa hatte noch keine Zeit darüber nach zu denken. Wir haben uns deswegen schon 2mal richtig gestritten…“ ,,Das wird schon“,tröstet mich Cami und nimmt mich in den Arm. Es tut gut, solche Freunde zu haben!


Das Kapitel war ein wenig länger und auch ein bisschen anders als meine vorherigen Kapis. Es beschreibt noch mehr Violettas Gefühle usw.

Hat euch das Kapitel trotzdem gefallen?

LG Pia❣


16 Kommentare

  1. Ruggechi sagt:

    Hammer Kapitel, Pia❤😍Dein Schreibstill ist einfach atemberaubend! Das Kapi ist mal wieder mehr als perfekt! Ich liebe deine Story einfach😍❤Du bist eine hammer Autorin! Ein riesengroßes Lob, Liebes❤👍Ich hoffe Vilus Papa lässt sich noch überreden! Und zu deiner Idee sie ist supermegagenial ich finde sie klasse! Du kannst Violettas Gefühle ruhig öfter einbauen, die Idee gefällt mir echt total gut❤😊Ich freue mich total auf das nächste Kapitel! Weiter so!

  2. PrincessTini sagt:

    Echt toll 😍❤

  3. Ela💕 sagt:

    Ich finde das Kapitel super. Ich finde es toll, wenn du in den Kapiteln sich mal, Violettas Gefühl beschreibst. Ich freu mich schon auf die weiteren Kapiteln!😉

  4. Meret Hauser sagt:

    Oo so toll und viel zu kurz. richtig schön geschrieben ich will noch mehr davon lesen,schnell :D♥

    • vlovernumber1 sagt:

      Wie lieb von dir♡
      So kommt das nächste wahrscheinlich♥♥

  5. Leonetta18 sagt:

    Awwww mal wieder ein einzigartiges Kapitel *-*
    Echt meeeega gut, freue mich schon auf das nächste ♥♥

  6. Jortina sagt:

    Ja super toll geschrieben!!

  7. richtig schünes kapi PIA !!!!

  8. Richtig cooles Kapitel Pia!❤

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: