Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Kapitel 2 – Unsere kleine Ewigkeit

Kapitel 2 – Unsere kleine Ewigkeit

Archive

Blogstatistik

  • 7,530,304 Klicks

Kategorien

Kapitel 2 – Unsere kleine Ewigkeit

Das kribbeln

Dieses Kapitel ist der super süßen Melissa gewidmet. Sie ist der Liebste Mensch der Welt und eine große Inspiration als Freundin.

 

 

Überwältigt reiße ich die Augen auf und renne auf ihn zu. „ D du! F Federico!“, stottere ich. Er grinst selbstbewusst. „Si, Bella. Willst du mir auch deinen Namen verraten?“, fragt er lässig. „F Francesca.“, stottere ich weiter und würde mir am liebsten auf die Zunge beißen. „Italienerin?“, strahlt er mich an. „Ja, du bist auch Italiener, oder?“, frage ich immer noch total benommen. „Si. Ich bin auf dem Weg zur Probe. Du hast eine schöne Stimme wie ich gehört habe. Wenn du willst kann ich Diego nach dem nächsten Casting fragen.“, bietet er mir an.“Oh Gott! Danke! Natürlich gerne!“, rufe ich begeistert und falle Federico unüberlegt um den Hals. Er lacht nur. „Na dann komm. Wir, also die Band proben in Leóns Garage.“, erzählt er mir auf dem Weg. „Ich weiß, ich bin ein eiskaltes Fan Girl.“, lache ich. „Na dann muss ich ja gar nichts über mich erzählen. Erzähl mir doch was über dich.“, fordert er mich auf. „Was willst du denn wissen?“, frage ich ihn. „Wieso bist du denn nach Buenos Aires gezogen?“, fragt er zurück. „Meine Eltern trennten sich. Mein Vater bekam das Sorgerecht.“, erzähle ich die Kurzfassung. „Freut es dich hier zu sein?“, fragt er mich weiter aus. „Zum Teil. Ich finde es natürlich echt dumm meine Freunde und meine Mutter nicht hier zu haben. Ich bin eben echt nicht gut im Anschluss finden. Weshalb ich hier vermutlich erst mal zurück gezogen, ohne Freunde leben werde… Doch ich freue mich echt für meinen Vater. Ich meine er ist wieder glücklich.“, bin ich ehrlich. „Das kenne ich. Doch ich wiederspreche dir. Einen Freund hast du schon  mal!“, lächelt er mich wieder an. Erleichtert erwidere ich das Lachen. „Wen magst du eigentlich am meisten von uMix?“, wechselt er das Thema. „Ich denke Camila und Violetta von den Mädchen, denn Naty und Lu kommen mir so eingebildet vor. Von den Jungs dich und Maxi. Diego ist so herablassend. Aber Maxi ist noch toll.“, erzähle ich. „Lu und Diego sind nicht so. Und Naty will es nur Lu recht machen.“, erklärt er. „Das sagst du doch nur da Lu deine Freundin ist…“, vermute ich. „Nein, da es einfach so ist. Und nun, zeige dich von deiner besten Seite! Denn hier die Band All4You!“, lenkt er vom Thema ab und läuft in eine Einfahrt mit einem grünen Garagentor. Er öffnet eine Tür daneben und tritt ein. Mein Herzschlag verdoppelt sich und die Aufregung steigt. Ich meine, ich werde gleich meine Vorbilder treffen! Schnell streiche ich über den Saum meines Kleides und folge Fede. In der Garage ist es relativ Ordentlich. In der Mitte stehen Instrumente. León steht in der Mitte der Garage und unterhält sich mit einem Mädchen, welches mit dem Rücken zu uns steht. Sie trägt einen weißen Rock und eine rote Jacke. Ihre Haare sind blond in den Spitzen, doch es lässt sich ein brauner Ansatz sehen. Sie locken sich und fallen etwas über die Schultern. „Weiß nicht. Pablo sagte Podemos ist so gut angekommen!“, sagt das Mädchen. „Jede Zeile des Liedes war ernst gemeint. Wir können alles schaffen, Mi Amor!“, säuselt León und die beiden Umarmen sich. „Hallo meine Freunde!“, ruft Fede und lacht dabei. Erschrocken dreht sich das Mädchen um. Sofort erkenne ich Violetta an den sanften Gesichtszügen. Ich fande sie ja schon über den Bildschirm wunderschön, doch im echten Leben toppt sie das. „Ich habe Besuch dabei. Das ist Francesca.“, lacht Fede weiter. „Ach Fede! Du schleppst ja auch nur noch Mädchen an. Wie wäre es wenn du mal mit Ludmila hier ankommen würdest?“, spaßt León. „Hi, ich bin Violetta.“, lächelt mich Violetta freundlich an „Ich bin León!“, lacht León. „Ich weiß. Ich bin ein riesen Fan von euch!“,  versuche ich genau so freundlich zu wirken wie Violetta. „Willst du uns was vorsingen?“, fragt Violetta. „Was?“, frage ich verwirrt. „Ja, das will sie. Sie hat eine wunderschöne Stimme! Wie wäre es mit Nel mio mondo?“, fragt Federico. „Ich kann dich begleiten! Oder ich habe hier sogar das Playback!“, verkündet León. „Hier hast du ein Mikrofon und stell dich hier vor den Vorhang.“, erklärt mir Fede und deutet auf einen Silbernen Vorhang. Anschließend drückt er mir ein Mikrofon in die Hand und schiebt mich vor den Vorhang.

Fede hebt beide Daumen in die Höhe und sofort erklingen die ersten Takte von Nel mio Mondo. Etwas schüchtern beginne ich: „Ti confesso che, non so bene,cosa fare.
Forse è perché, non o tempo,
Per pensare.“
 León und Vilu lächeln mich zufrieden an. Federico nickt fröhlich im Takt. Langsam werde ich selbstsicher und blende alles aus. In diesen Momenten existiert nur die Bühne und ich.

„I miei dubbi sono tanti,
E non posso andare avanti,
Ma ora sono stanca, on aspetto più

Mi sveglio ancora qui, nel mio mondo,
Questa sono io
Da oggi io vivrò, fino in fondo,
Il destino mio

Mi sveglio ancora qui, nel mio mondo,
Questa sono io
Da oggi io vivrò, fino in fondo,
Il destino mio

Finalmente lo so,
Ascolterò
Tutto ciò che provo, tutto toutto

Finalmente lo so,
Ascolterò
Tutto ciò che provo
niente mi spaventerà

E mi accorgo che, quel che sento,
Sta cambiando
Tutto intorno a me, ad un tratto,
Sta girando

I miei dubbi sono tanti,
E non posso andare avanti,
Ma ora sono stanca, non aspetto più

Mi sveglio ancora qui, nel mio mondo,
Questa sono io
Da oggi io vivrò, fino in fondo,
Il destino mio

Mi sveglio ancora qui, nel mio mondo,
Questa sono io
Da oggi io vivrò, fino in fondo,
Il destino mio

Finalmente lo so,
Ascolterò
Tutto ciò che provo, tutto toutto

Finalmente lo so,
Ascolterò
Tutto ciò che provo
niente mi fermerà!“

Es ertönt Applaus. Langsam öffne ich die Augen. Diego, Maxi, Andres und Broadway sind gekommen. „Ach Fede! Ich will auch so ein Glück wie du haben und einfach mal einem hübschen und talentierten Mädchen über den Weg laufen!“, lacht Diego. Sofort werde ich rot. In meinem Bauch macht sich das erste Mal in meinem Leben dieses bisher unbekannte Kribbeln breit. Nervös gehe ich von der Bühne. Diego und Fede kommen auf mich zu. „Du mit deiner Powerstimme!“, lacht Fede. „Du musst ins Studio kommen!“, sagt Diego und nimmt meine Hand kurz. „Ich bin Diego!“, lächelt er mich selbstbewusst an. Ich starre ihn an. Wirklich. Ich kann die Augen nicht von ihm nehmen. Seine Lippen sind Leichttrocken, ob das beim Küssen stören würde? FRANCESCA! , ermahne ich mich.
In seinen Augen glaube ich ein gewisses Funkeln zu sehen. „Francesca.“, lache ich ihn an. „Eine Freude mit dir Bekanntschaft machen!“, grinst er. Ich freue mich auch Diego. Und wie! Denn wie es aussieht, erkranke ich im Moment das erste Mal in meinem Leben an der Liebe Die Symptome passen, kribbeln im Bauch, ich muss ihn anstarren, ich stelle mir vor wie seine Lippen schmecken und schon jetzt denke ich an ihn, obwohl er vor mir steht.

 

Meine Story kommt nun OFFIZIELL Mittwochs und Samstags. Ich versuche immer um 11 Uhr Samstags und um 15 Uhr Mittwochs zu Updaten.

Wie fandet ihr das Kapitel?


17 Kommentare

  1. Ruggechi sagt:

    Warum tust du uns das an? Warum schreibst du nur soooo unglaublich gut?!? Pia, Pia, Pia du schreibst atemberaubend…nein eigentlich schon vieeel mehr als das❤😍Ich liebe deine Story einfach! Dein Schreibstill ist klasse! Du beschreibst die Gefühle und die Stimmung super, super gut❤😊Dieses Kapitel ist megaaa! Ich bin echt sprachlos! No words, Liebes, no words❤Jay Federico kommt in deiner Story vor und Fedemila😊😂(Bonuspunkte) Ne, Spaß deine Story ist schon so gut genug! Total spannend geschreiben, ich freu mich riesig auf das nächste Kapitel❤🙈Ich kann es kaum erwarten! Ich bin mir sicher das es genauso gut oder noch viel besser wird! Ich kann es nur nochmal sagen ICH LIEBE DEINE STORY❤😍Unglaublich süß geschrieben! I love it!

  2. tinista❤ sagt:

    Irre ich mich ?sollte nicht heute kapitel 3 kommen?😘

  3. PrincessTini sagt:

    Ich liebe deine Story 😍❤
    Perfekt ❤❤

  4. Ela💕 sagt:

    Ein sehr schönes Kapitel liebes, du schreibst du wirklich sehr gut. Du bist sehr talentiert!🙂 Ich liebe das Cover und freu mich schon auf die weiteren Kapiteln!

  5. Jorgtini-Sarah sagt:

    Wow die Story ist ja so mega. Ich hoffe du Postest noch mehr als 100😉Und du bist ein Toller Mensch weil du es für Mellisa machst. Ich finde alle Storys cool, aber deine. WWWWWWWWOOOOOOOOOOOWWWWWW.
    Wer cool wenn wir auch Freunde wären. Da könntest du mir immer deine Storys erzählen😉 und weil du einfach sssssssooooo nett bist.💕

  6. Leonetta18 sagt:

    Awwwww mal wieder meeeega, süße *-*
    Wie sie erst sagt, dass Diego herablassend ist und dann sieht sie ihn und wusch, schon ist es passiert😀
    Wirklich meeeega gut geschrieben, dein Schreibstil ist echt außergewöhnlich gut.. Freu mich schon auf Mittwoch ♥♥

  7. Jortina sagt:

    Omg wie gut so großartig geschrieben sweety freue mich so auf die nächste!!!

  8. #I❤️Leonetta sagt:

    Klasse! Ichbewusstsein mich!
    Und das Kapitel ist spitze!😘

  9. vlovernumber1 sagt:

    Ein super Kapitel Liebes♡

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: