Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Dieletta » Dieletta-Story-Kapi.23:Alles meine Schuld

Dieletta-Story-Kapi.23:Alles meine Schuld

Archive

Blogstatistik

  • 7,520,723 Klicks

Kategorien

Hi, ihr Lieben!

Ich habs erst jetzt geschafft mit dem Kapi, heute Morgen ging leider nicht. Tut mir leid.

Aber jetzt hab ichs ja;))).


Kapitel 23:Alles meine Schuld!

*am nächsten Morgen-Diego*

Das Konzert gestern war atemberaubend. All die Leute, die Fans, die vielen Lichter und die Musik. Es hat unendlich viel Spaß gemacht. Fast wäre alles perfekt gewesen. Fast. Es fehlte etwas. Eine Person. Violetta.

Beim Abendessen nach der Show hat Angie mir erzählt wie es Roxy geht usw. Angie meinte ich solle Roxy morgen-also heute besuchen gehen. Die Ärzte haben nun ein Verbot ausgesprochen, dass Roxy im Krankenhaus bleiben muss und es nicht verlassen darf, außer in den Krankenhauspark mit Begleitung. Und Angie hat mir gesagt ich soll mit ihr raus gehen. Die Ärzte gehen nicht mit ihr raus, nur die Angehörigen. Also soll ich es machen, da frische Liuft immer gut tut, sagt Angie. Da mag sie recht haben.

Ich weiß nicht, wie es weiter gehen soll! Schon übermorgen werden wir weiterreisen. Ich denke mal, Roxy wird hier in dem Krankenhaus bleiben müssen und wir gehen. Ja, wir werden gehen. Heute wird auch German ankommen. Sein Flug landet um 16Uhr und Angie wird ihn vom Flughafen abholen. Bis dahin soll ich bei Roxy gewesen sein. Ich denke, das schaffe ich.

*wenige Stunden später ist Diego bei Roxy im Krankenhaus und die beiden laufen durch den Park*

Die Geschichte von gestern mit Leon scheint Roxy vergessen zu haben. Es ist höchst sonderbar. Ich verstehe es nicht, schlimm finde ich es nicht, schließlich ist es Leon. Unser Spaziergang neigt sich dem Ende zu, denn ich sehe die Eingangstür des Krankenhauses. ,,Dein Papa wird gleich da sein“,erzähle ich Roxy. Sie nickt glücklich. ,,Tschüß Diego“,meint sie dann, ,,und danke das du mit mir raus gegangen bist“ ,,Gern“,nicke ich. Sie wendet mir den Rücken zu und läuft auf die steinernen Stufen zu, die in Richtung Eingang führen. ,,Tschüß!“,rufe ich ihr noch zu. Sie dreht sich im Gehen zu mir um und lächelt ein wenig. Dabei läuft sie weiter auf die Stufen zu. ,,Halt“,schreihe ich, als sie nur einen Centimeter von der Kante entfernt ihren Fuß aufsetzt. Sie dreht sich erschrocken zurück, setzt dabei den nächsten Fuß auf und zu spät. Sie rudert einen Moment verzweifelt mit den Armen, dann verliehrt sie das Gleichgweicht. Wie angewurzelt und stocksteif vor Schreck stehe ich regungslos da. Ich kann mich nicht rühren. Mein Blut in meinen Ardern gefriert in sekundenschnelle und meine Knochen werden schwer wie Blei. Roxy stürzt wie in Zeitlupe mit einem gellen Schreih die drei Stufen hinab. Ihre Ellenbogen schlagen unsanft auf den Boden auf und ich kann gleich nach dem Aufprall einen kleinen roten Bach aus Blut erkennen. Ihre Knie schlagen nun auf den grauen Boden und eines ihrer Beine prallt auf der Kante einer Stufen auf. Ihr Kopf schlägt unkontroliert zurück dann nach vorne. Bevor ihr Kopf den Boden erreicht knickt ein Arm von ihr ab und sie fällt zur Seite. Dort bleibt sie regungslos liegen. Mein Blick ruht auf ihrem Körper als plötzlich das Blut wieder durch meine Ardern zu schießen beginnt, meine Knochen wieder ihr normales Gewicht bekommen und ich mich aus meiner Schockstarre löse. Mit nur wenigen Sätzen bin ich bei ihr. Das Blut rinnt aus ihrer Wunde am Ellenbogen und tropft lautlos auf den grauen Boden. Auch am anderen Ellenbogen ziehen sich rote Wunden den Arm hinauf und das Blut daraus bahnt sich einen langsamen Weg hinunter auf die Steine. An ihren Händen erkenne ich einen nicht all zu großen Stein, der sich in ihre zarte Haut gebort hat. Auch hier ist ein wenig Blut zu erkennen. Ihre Hose ist an einem Knie kaputt gerissen und leicht rot eingefärbt. Mein Blick wandert zu ihrem Gesicht. Die Augen sind geschlossen, ihr Mund leicht geöffnet. Ihr Hals verweist auf Schrammen und ihr Haar liegt zerzaust auf dem Boden und in ihrem Gesicht. Zitternd schiebe ich ihre Haare aus dem Gesicht herraus und füge sie zu den anderen auf den Boden. ,,Es ist alles meine Schuld“,flüster ich tränenerstickt, ,,alles! Es tut mir so unendlich leid“ Eine Träne löst sich von meinen Augen und landet auf ihrem pinken Shirt. ,,Ich bin an allem Schuld“,wiederhole ich heiser und lasse meinen Tränen freien Lauf.

Plötzlich höre ich Schritte neben mir und blicke auf. Eine blonde Fraui in weißer Kleidung steht dort und ihr Blick gilt zuerst komplett entsetzt Roxy, dann mir. Die blonde greift in ihre Tasche und zieht ein Handy herraus. Sie wählt eine Nummer, hält das Handy ans Ohr und ruft panisch hinein:,,Schnell kommen Sie raus mit einer Trage vor den Seiteneingang am Krankenhauspark. Hier liegt ein stark verletztes Mädchen!“ Mit diesen Worten schmeißt sie das Handy achtlos neben sich und kniet sich zu mir und Roxy. Auch nur eine Minute später waren ihre Kollegen schon da und legten Roxy auf eine Liege. Dann rennen sie mit ihr davon. Zurück bleiben die blonde Frau und ich. ,,Komm mit mir“,meint die Frau, ,,ich bin Dr.Sommer“ Ich blicke hoch zu ihr und nicke leicht. Sie hilft mir hoch und stützt mich, wärend wir ins Krankenhaus gehen. In einem Zimmer steht eine Liege und sie deutet darauf. Erschöpft lasse ich mich darauf fallen. ,,Du stehst unter Schock“,erklährt mir Dr.Sommer, ,,leg dich einfach hin und schlaf eine Weile. Du wirst sehen, danach geht es dir besser!“ Aufmunternd lächelt sie mir zu und verlässt den Raum. Ich lege mich hin und falle schnell in einen unruigen Schlaf.


Roxy hatte einen Unfall! Wie meint ihr geht es weiter?

Pia xoxo


10 Kommentare

  1. Vilulover sagt:

    Du schreibst so mega gut😍😍
    Du hast mich sogar dazu gebracht dass ich diese Story liebend gern lese obwohl ich eig Leonetta shippe😍😂☺️❤️

    • vlovernumber1 sagt:

      Viiiiielen herzlichen Dank meine Süße♥*-*!!!!! So süß von dir;)
      Ich shippe auch Leonetta aber Dieletta find ich niedlich:D

  2. Leonetta18 sagt:

    Wow.. Genial, Pia, aber das sind wir ja schon gewohnt *-*
    Ich hoffe sie weiß jz wieder, dass sie Violetta ist😀

  3. Meret Hauser sagt:

    Haha Dr. Sommer ein genialer Name😄 Die stelle mit dem Sturz hast du gut beschrieben, ich konnte es mir gut vorstellen.

  4. !Wow! Super Kapitel!!!!!!Ich glaub Roxy geht zu Diego und sagt ihn die Wahrheit über ROXY

  5. Rugge❤lover sagt:

    Wow!! Echt ein geniales Kapi!!!! Also ich denke das vilu bzw. Roxy wieder violetta sein wird und sich an alles errinert
    Ka wieso, aber ich denk das halt so🙂

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: