Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Dieletta-Story-Kapi.31:Wie in einem goldenen Käfig

Dieletta-Story-Kapi.31:Wie in einem goldenen Käfig

Archive

Blogstatistik

  • 7,528,826 Klicks

Kategorien

Guten Morgen <3/Guten Mittag❤!/Guten Abend❤! oder wann ihr diesen Post auch immer lest: viel Spaß😉


Kapitel 31:Wie in einem goldenen Käfig

Am nächsten Morgen wache ich erst spät auf. Ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass es schon 11Uhr ist. Voller Tatendrang spiringe ich fröhlich aus dem Bett. Bis mir einfällt, dass ich Hausarrest habe und dass Diego einer anderen Frau Blumen gebracht hat. Da sinkt meine Laune auf Null. Missmutig lasse ich mich zurück auf mein Bett fallen. Dort bleibe ich einfach eine Weile liegen und versuche mich zu entspannen. Das gelingt mir nicht sonderlich gut. Seufzent richte ich mich auf und hole mein Handy hervor. Nach und nach trudeln die ganzen Nachrichten und Anrufe von Diego herrein. 3 verpasste Anrufe und ganze 4 Nachrichten. Das Handy fliegt achtlos hinter mich auf mein Bett. Ich hab jetzt schon überhaupt keine Lust mehr auf diesen Tag. Ich geb ,mir einen Ruck und schwinge mich ersteinmal ins Bad. Kurz darauf in einen Rock und ein einfaches T-Shirt. Schweigend trotte ich hinunter und lasse mich auf meinen Stuhl fallen. Der abgeräumte Tisch verrät, dass Papa und Angie schon fertig sind mit essen. ,,Violetta“,Olga kommt zu mir, ,,hast du hunger?“ Ich zuckemit den Schultern. ,,Was ist los Schätzchen?“,Olga guckt mich besorgt an. ,,Ich fühle mich jetzschon wie in einem goldenen Käfig“,platzt es aus mir herraus. Olga schaut mich verduztzt an: ,,Erzähle es Olgita“, fordert sie mich auf. ,,Papa und ich haben uns gestritten. Er hat sich beschwert einen Brief der an mich gerichtet war von YouMix nicht gesehen zu haben. Das Datum auf dem Brief ist schon älter, den Brief habe ich aber erst seit gestern früh. Dann hat er sich auch noch beschwert, dass er mich nicht anrufen konnte. Ich hatte…naja so eine Art Streit mit Diego und desshalb das Handy ausgeschaltet. Jetzt habe ich Hausarrest, weil mir der Kragen geplatzt ist, weil Papa mich immer auf Schritt und Tritt beobachten will.“,schütte ich Olga mein Herz aus. ,,Ich fühle mich wie in einem goldenen Käfig. Eingesperrt und kontrolliert, egal was ich mache“,wiederhole ich. ,,Achjeeh!“,seufzt Olga, ,,so viele Missverständnisse! Warum hattest du den Streit mit Diego, ich dachte ihr passt so gut zusammen?“ ,,Das dachte ich auch“,murmel ich traurig, ,,alles ist einfach ein bisschen viel“ ,,Komm! Jetzt ist isst du erstmal etwas leckeres. Du wirst sehen, danach geht es dir gleich besser“,versucht Olga mich auf zu muntern und verschwindet rasch in der Küche. Kurz darauf erscheint sie erneut mit einem Teller voll leckerer Sachen.

Eine Weile später bin ich wieder in meinem Zimmer. Ich habe mich an mein Klavier gesetzt und probe meinen Song. Während ich singe kommt Angie herrein. ,,Hey“,begrüßt sie mich, ,,der Song ist richtig gut!“ ,,Er ist noch nicht fertig, es fehlt noch so einiges“,gestehe ich. ,,Warum gehst du nicht ins Studio?“,will auch Angie wisen. Auch ihr erzähle ich von meinem Streit mit Papa. Das mit Diego vertraue ich meiner Tante ebenfalls an. ,,Bist du dir sicher?“,hakt sie nach. ,,Ja“,nicke ich traurig, ,,er hat ihr den Blumenstrauß gegeben“ ,,Vielleicht ist es ja eine Verwante oder so“,überlegt Angie. ,,Das glaube ich nicht“,betrübt blicke ich nach draußen. ,,Hast du schon mit ihm gesprochen?“,fragt Angie. ,,WAS? Nein!“,rufe ich entsetzt, ,,aber er hat angerufen. Ich bin nicht dran gegeangen“ ,,Violetta“,Angie schaut mich gespielt steng an, ,,du musst mit ihm reden. Das klährt sich sonst nie!“ ,,Ich weiß nicht“,setzte ich an, doch Angie unterbricht mich; ,,Rede mit ihm. Ruf ihn an oder warte bis du wieder raus darfst!“ Überlegend wiege ich den Kopf hin und her. ,,Ich muss los“,Angie drückt mir einen Kuss auf die Stirn, ,,ich hab Unterricht. Wenn du willst entschuldige ich dich?“ ,,Das ist lieb danke“,nicke ich und umarme sie kurz. ,,Bis nachher“,winkt Angie und verlässt mein Zimmer.

Ob sie recht hat? Vielleicht sollte ich wirklich mit ihm sprechen? Das wäre besser. Aber anrufen will ich ihn auch nicht. Ich möchte so mit ihm sprechen. Dann sehe ich wenigstens ob er lügt wenn es um das Mädchen geht oder nicht. Aber eigentlich will ich auch niemanden sehen! Oder doch? Raus darf ich nicht. Und wenn ich es heimlich tue. Nein! Nein, besser nicht. Oder doch? Ich bekomme bestimmt Ärger, ich sollte es lassen. Aber mich weiterhin hier einserren zulassen und mich wie in einem goldenen Käfig fühlen will ich auch nicht. Soll ich…? Nein, nein, nein! Besser nicht?!


Und, was glaubt ihr? Wird es Violetta machen oder nicht? Gefällt es euch?

Eure Pia❤


4 Kommentare

  1. Sk sagt:

    Vielleicht .

  2. Soy Luna 123 sagt:

    Echt schönes Kapi :3

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: