Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Dieletta-Story-Kapi.40:Ein Gespräch

Dieletta-Story-Kapi.40:Ein Gespräch

Archive

Blogstatistik

  • 7,522,952 Klicks

Kategorien

Hallo! Auch wenn es schon etwas später ist, kommt nun noch das Kapitel. Obwohl ich fast am verkochen und mindestens gefühlte 3 Sonnenstiche und und 3 Hitzeschläge habe(okay, wahrscheinlich kann man nicht so viele aufeinmal haben, und es ist vielleicht auch etwas übertrieben, aber so fühlt es sich jedenfalls an😄 )! Es ist hier in NRW übrtrieben heiß, ich bleib lieber drinnen und setzte keinen Fuß mehr vor die Tür seit der Schule (mit einer Ausnahme und zwar um mich von meiner Mam zur Bücherei kutschieren zu lassen um mir Lesestoff an zu schaffen🙂 ). Hoffentlich kühlt es nachher ab! Deshalb hab ich auch Zeit gefunden zu posten. Ja genau, in NRW haben wir schon Schule (ich freue mich….allerdings nur auf die Pausen und den Schulschluss😄 !)und da dauert es einen Moment bis man sich wieder eingefunden hat und nicht so viel Stress hat. Soooo! Nun, bevor ich euch noch mehr mit meinen Probleme zuspame gibt´s jetzt erstmal das 40.Kapitel, ja 40! Ich muss echt sagen, es kommt mir vor, als hät ich gestern erst angefangen. Okay, jetzt geht es aber mit dem Cap los, alle restlichen Infos am Ende🙂 !


Kapitel 40:Ein Gespräch

Ich drücke die Haustür hinter mir zu und lasse meinen Schlüssel in meiner Handtasche verschwinden, die ich über den Haken an einer Wand werfe. Die Papiere halte ich sorgfältig in meiner schwitzenden Hand. Dann hole ich einmal zitternd tief Luft in meine Lunge und trete auf die Tür zu Papas Arbeitszimmer zu. Meine warme Hand fährt auf die kühle Klinke und drückt sie mit einem Ruck herrunter. Ich reiße die Tür ungewollt stark auf, sodass Papa geschockt einen Sprung von seinem bequemen schwarzen Ledersessel in die Luft macht und mich dann -als seine Füße wieder auf dem Boden stehen- mit aufgerissenen Augen ansieht. ,,Was ist passiert?“,will er ängstlich wissen und sein Gesicht sieht mich forschend an. ,,Keine Sorge“,beruige ich ihn, ,,ich hatte nicht die Absicht, dass du einen Schock bekommst, ich habe die Tür nur sagen wir ähm…etwas schwungvoll aufgerissen.“ Unschuldig erwiedere ich seinen ausdruckslosen Blick. ,,Etwas…ooookay“,meint er schließlich, ,,sag schon, was willst du?“ Okay, er ht es germerkt. Aber es ist auch sicherlich besser, wenn ich ihm gleich alles erzähle. ,,Nun gut“,beginne ich und hole noch einmal Luft, bevor ich weiterede:,,Bekomm nicht noch einen Schock oder so, ja? Ich habe ein Angebot bekommen. Etwas überraschend, muss ich sagen. Es ist ein wirklich tolles Angebot, was ich auf keinen Fall abschlagen möchte, da es eine rieseige Chance für mich ist:“ Während ich eine kurze Pause einlege, ergreift Papa das Wort. ,,Wie ich glaube handelt es sich hier um Musik, hab ich recht?“,ohne auf eine Antwort zu warten, fährt er unbeirrt fort, ,,aber könntest du mal bitte zum Punkt kommen?“ ,,Ja“,dingt es krazig aus meiner Kehle. Jetzt muss ich es ihm einfach erzählen! ,,Ich habe einen Vertrag bei einer Plattenfirma angeboten bekommen!“,platzt es aus mir herraus, ohne das ich auch noch nachdenken kann. ,,Äh“,macht Papa und versucht sichtlich sich mit seinen Worten, Gesichtsausdrücken und mit seinem Blick neutral zu blieben. ,,Papa, ich weiß, du hälst nicht viel von dem allem.“,setzte ich meinen Teil der Erklährung schnell fort, ,,von der Musik. Aber du weist, wie wichtig es mir ist. Die Musik! Das bedeutet mein Leben und ich habe antscheinend auch das nötige Talent. Wie Mama. Sie wäre bestimmt stolz auf mich. Und ich hoffe du auch. Erst letztens hast du mir gesagt, wie wichtig ich dir bin. Und wenn ich dir so sehr wichtig bin kanns du mir diesen Wnsch nicht abschlagen. Papa, dass könnte meine Zukunft sein. Das könnte der bedeutende Schritt sein! Bitte Papa!“ Puh, jetzt ist endlich einmal alles raus!“ ,,Vilu“,beginnt Papa sanft, ,,natürlich bist du mir wichtig und nartürlich weiß ich, wie wichtig dir Musik ist. Das habe ich in den letzten Jahren sehr deutlich gemerkt! Zunächst hast du um einen Platzt im Studio gekämpft, dann um einen Platz bei YouMix und auch als das Studio eine schlehct Fase hatte, hast du alles darum gegeben weiter dort Musik machen zu können und hat geholfen wo es nötig ist. Dafür hast du viel in Kauf genommen. Du bist genauso wie deine Mutter! Ich kann das nicht von jetzt auf gleich entscheiden. Erstmal sollten wir uns gemeinsam alles in Ruhe durchlesen. Was das bedeutet dort unter Vertrag zu stehen, was du für Bedingungen erfüllen musst, ob du überhaupt hierbleiben kannst und was du für Projekte haben wirst.“ Er hat nicht ,nein´ gesagt, Violetta, er hat nicht ,nein´ gesagt! Jubelt es innerlich in mir. Das ist ein wahrlicher Vortschritt. ,,Das heißt…das heißt…..du denkst darüber nach?“,stottere ich ungläubig. ,,Ja“,bestätigt Papa, ,,das werde ich“ ,,Oh danke!“,schreihe ich auf und werfe mich ihm an den Hals, ,,du bist der Beste!“ ,,Komm nachher am besten zu mir und wir schauen es uns an. Ich glaube du hast dir das auch noch nicht alles durchgelesen, hab ich recht?“,er deutet mit dem Kinn auf den Stapel Papiere in meiner Hand. ,,Ja“,gestehe ich kleinlaut. ,,Aber jetzt muss ich erstmal arbeiten, wir sprechen uns nachher ja?“,erklärt mein Vater. ,,Ja schon okay“,nicke ich und taumel benommen aus dem Raum. Er hat nicht ,nein´gesagt! OMG! Aber was meinte er mit: ob ich überhaput hier bleiben kann?!“ Eine Alarmglocke begint in meinem Kopf zu schlagen. Mein er etwa, es könnte sein, dass ich weg müsste? Aus Buenso Aires? Ganz weg?!! Für IMMER!!?? Alamiert drücke ich nun die Klinke meines Zimmers herrunter und terte in mein Zimmer. Der Tür verpasse ich einen Schubs, sodass sie von alleine krachend ins Schloss fällt. Ich selbst lasse mich wie ein nasser Sack auf mein weiches Bett plumpsen. Meine Hand wandert zu meinem Kopfkissen, wo sich mein Tagebuch befindet. Als ich es ertsate klammere ich meine Finger darum und ziehe es zu mir. Ich muss unbedingt meine Gedanken loswerden!

Ich habe ein Angebot für einen Vertrag bei einer Plattenfirma! Das wäre der endscheidenen Schritt in meinem Leben! Ich könnte in Mamas Fußstapfen treten. Eine Sängerein werden! Wahnsinn! Eigendlich sollte ich vor Freude tanzen und in die Luft springen,aber nach meinem Gespräch mit Papa ist mir nichtmehr danach zu mute. Er hat gesagt wir lesen uns alles in Ruhe durch und sprechen darüber, was ein weitere Grund ist um fröhlich zu sein, denn er hat nicht ,nein´gesagt! Aber er hat auchnoch aufgezählt was mir nachlesen müssen und darunter war auch: und ob du überhaupt hier bleiben kannst! Meint er ich müsse weg aus BuenosAires? Für IMMER???! Das kann doch nicht sein, oder? Und wenn doch? Was soll ich denn dann bitte machen? Musik oder Freunde und Liebe. Und das ist eine schwere Entscheidung, obwohl ich wüsste was ich wählen sollte.


Vilu ist verzweifelt obwohl sie viele Gründe hat, überglücklich zu sein! Aber es ist auch schwierig. Ihr werdet sehen wie es sich endwickelt. Vermutungen wie immer gerne in die Kommis❤ !

Jetzt noch ein paar Informationen. Wie am Anfang schon gesagt braucht man immer eine Weile bis man wieder richtig im Schulrythmus drinn ist. Daher kann es sein, dass unter der Woche nicht viel kommt schätzungsweise nur ein Post, was mir leit tut, aber Schule ist leider Pflicht:/ . Aber ich denke ich werde schon einiges schaffen. Und Freunde und Hobbys habe ich eben auch, aber das Thema hat Pia ja schon alles angesprochen, dem ich übrigends auch total zustimme und auch meine Meinung ist! Morgen hab ich mehr Zeit, da der Unterricht verkürzt wurde und ich nicht lange in der Schule sein muss, wegen den hohen Tempraturen (Jej ;D !). Und dann kommt das Wochenende wo ich auch Zeit haben werde😉 . Was ich dan auchnoch sagen wollte ist, dass auf Grund der Schule die DielettaKapitel (wovon es übrigends 50Stück geben wird. Also noch 10)nicht morgends sondern Nachmittags oder wie jetzt eben Abends kommen, nur damit ihr bescheid wisst ;D.

Ich glaub,damit hät ichs auch schon. Und ich wünsche euch allen jetzt noch einen schönen Abend😉 .

Eure Pia❤


9 Kommentare

  1. VaLu Zenere sagt:

    cool

  2. Felicity for now sagt:

    Leute!!!! Schaut euch das neue Video von Jorge an, ich verspreche euch, dass Tränen der Rührung vorprogrammiert sind! Ich verrate nichts…😊😊😊

  3. Sk sagt:

    Ok freue mich schon . Hatte ja auch als erstes Ferien . Am 22.6. begannen sie .

  4. Anonymous sagt:

    JORGE HAT STEPHIE GEFRAGT OB SIE IHN HEIRATET 😍😍😍😍😍😍😍

  5. Sk sagt:

    Ich habe schon seit dem 4. 8. wieder Schule. Wir hatten jetzt 2 Tage hitzefrei für die letzten Stunden. Es ist bei uns in Niedersachsen so warm . Echt heiß!Du hast recht . Ich denke ich würde mich für Freunde entscheiden , aber ich weiß es nicht . Sarah

    • vlovernumber1 sagt:

      ah okay, da hast du schon ein bisschen länger Schule als ich:/ .
      2 Tage? Glückspilz! ber es ist auch wirklich kaum aus zu halten bei solcher Hitze!
      Ja, Freunde ürde ich auch wählen. Was Vilu betrifft wirst du es bald erfahren😉

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: