Violetta : Love Music Passion <3

Startseite » Die Schauspieler von Violetta » Dieletta-Story-Kapi.41:Entscheidung

Dieletta-Story-Kapi.41:Entscheidung

Archive

Blogstatistik

  • 7,532,745 Klicks

Kategorien

Guten Morgen! Jetzt werdet ihr erfahren wie sich German entscheidet und was Vilu dazu sagt und wie sie sich entscheiden wird🙂 . Viel Spaß


Kapitel 41:Entscheidung

Den ganzen letzten Abend und auch Nachmittag haben Papa und ich damit verbracht uns die Unterlagen durch zu lesen und uns Informationen über die Firma übers Internet zu beschaffen. Ich hätte nicht gedacht, dass Papa so viel Zeit und Aufwand in etwas investiert, was gegen seinen Willen spricht. Er hat es für mich getan, soviel ist klar. Aber ob er mir es wirklich gestatten würde? Die letztenentliche Entscheidung ist immernoch meine. Und diese Entscheidung wird auch nicht einfach werden. Die Plattenfirma ist laut des Internets ziehmlich begehrt und viele Stars sind dadurch berühmt geworden. Mir geht es nicht um das berühmt sein, sondern darum, dass den Leuten meine Leidenschaft gefällt und dass ich ihnen durch meine Songs Botschaften überbringen kann. Der Vertrag wäre laut Papa wirklich kein schlechter. Wenn Papa und ich ihn unterschrieben, dann würde ich nach LA reisen und mein eigenes Album aufnehmen, dass ich ausschließlich über die Plattenfirma veröffentlichen darf. Das wäre nicht mein Problem, wirklich nicht! Was ehr mein Problem wäre, ist die lange Reise. Ich müsste meine Songs einigen Leuten vorstellen, dann mit ihnen gemeinsam daran arbiten und letztentlich auch aufnehmen. Ich könnte sogar meine eigenen Musikvideos aufnehmen! Das alles ist mein Traum, aber ich müsste für eine geräumige Zeit aus BuenosAires raus und eben nach LA. Die Reise wäre sicherlich eine tolle und Papa könnte mich auch begleiten, aber ich müsste ewig lang von meinen Freunden getrennt sein. Ob ich das in Kauf nehmen will, weiß ich selbst nicht. Als es an der Tür klopft schrecke ich aus meinen Grübelleien hoch und setzte mich ruckartig im Bett auf. Ich bin noch im Schlafanzug und kriege Besuch? Hilfe! ,,Ich bins, Angie“,erklingt es hinter der Tür. Puh! Aufatmend lasse ich mich zurck in mein Kissen fallen. ,,Komm rein“,fordere ich sie auf. Meine hübsche Tante betritt mein Zimmer und setzt sich auf die Bettkante. ,,Na los! Erzähl mir schon“,lacht sie fordernd. Ich komme ihrer Aufforderung nach und erzähle ich alles. Sie hört gebannt zu und unterbricht mich nicht. Als ich ende umarmt sie mich. ,,Glückwunsch, meine Süße“,ruft sie. ,,Aber ich weiß nicht ob ich das alles will“,platzt es aus mir herraus, ,,ich mus so lange weg!“ ,,Ach Quatsch!“,wiederspricht sie, ,,glaub mir, die Zeit verfliegt schnell und ehr du dichs versiests bist du wieder hier!“ ,,Aber das ist ja mein Problem! Ich werde so viel zu tun haben, dass ich keine Zeit für meine Freunde habe!“,bedenke ich traurig. ,,Das wird nicht passieren, Vilu. Du bist noch nicht volljährig und darfst desshalb noch nicht so lange ,arbeiten`!“,beruigt sie mich. ,,Aber ich sehe sie dann nicht!“,unglücklich snke ich den Kopf. ,,Aber sie können dich doch besuchen!“,wiederspricht Angie. ,,Wirklich?“,mein Kopf fliegt in die Höhe. ,,Abe sicher“,lacht Angie und umarmt mich ein weiteres mal, ,,Und jetzt zieh dich an und komm runter“ ,,Mach ich“,verspreche ich ihr und springe auf. Immernoch lächelnd verlässt sie das Zimmer und lässt mich mir selbst überlassen. Flink hüpfe ich in ein geblümtes Kleid, was nur so vor Farben sprüht und in ein Paar Schuhe. Im Badezimmer greife ich nur nach der Bürste und fahre durch meine Haare. Darauf folgt Mascara und meine übliche Schminkprozedur.

Als ich auch damit fertig bin spinge ich hinunter zum gedeckten Esstisch wo sich schon Papa befindet. Er hebt den Kopf von ein paar Papieren hoch und begrüßt mich. ,,Hast du dich schon entschieden?“,breche ich nach einer Weile hoffnungsvoll das Schweigen. Papa nickt. ,,Und?“,hake ich nach. ,,Ich habe mich lange mit dem Vertrag befasst und auch mehrmals mit Ramallo alles durchgegenagen…“,erklärt er mir ruig. ,,Ich darf nicht oder?“,schließe ich aus seinen Worten. ,,Das habe ich nicht gesagt“,wiederspricht er. ,,Und was dann?“,schieße ich zurück. ,,Auch Angie hat mit mir gesprochen und mir noch ein paar Einzelheiten erklärt und ich habe außerdem bei der lattenfirma angerufen und ein paar Bedingungen aufgestellt“,fährt er fort. Aufschnaubend unterbreche ich ihn:,,Bedingungen?Papa, meinst du das grade wirklich ernst?“ ,,Hey“,mahnt er, ,,Angie hat mit mir grade nochmal gesprochen und mir von deinen Ängsten erzählt und da du eben eine Weile brauchst bis du angezogen und fertig bist, habe ich dort angerufen.“ Ich runzle nachdenklich die Stirn. So lange kann ich doch garnicht gebraucht haben. Oder merke ich es wirklich nicht? ,,Und was sind das für Bedingungen?“,frosche ich nach. ,,Dass ich mitkommen darf nach LA und dass du eine Freundin für ein paar Tage einladen darfst und dass niemand etwas gegen deinen Willen und ohne meine Erlaubniss entscheidet“,ratert Papa herrunter. Ich wiederhole den Satz noch einige Male in meinem Kopf befor ich hektisch nach Luft schanppe. ,,Heißt das…also…du…du meinst….heißt dass….“,stottere ich völlig durch den Wind, breche aber ab, weil meine Stimme versagt. ,,Du darfst!“,vollendet Papa den Satz und stellt damit wirklich klar, dass er den Vertrag unterschreibt. Fassungslos stehe ich einfach einen Moment da und starre ich ungläubig an. ,,Das meinst du nicht ernst?“,die Worte dringen im Flüsterton durch meine Kehle. Papa aber nickt stolz. Da löst sich meine Starre und ich falle ihm glücklich um den Hals. Zitternd vor Freude klammere ich mich an ihn. Meine Finger gefrieren innerlich und alles Blut entweicht aus ihnen, so sehr kneife ich sie zusammen um nicht laut los zu kreischen.,, Ich kann es kaum glauben“,hauche ich. Papa hält mir demonstrativ ein Blatt mit seiner Unterschrift unter die Nase. OMG! Er hat unterschrieben! ,,Jetzt musst nurnoch du unterschrieben“,stellt er fest und deutet auf ein leeres Feld. ,,Danke…danke!“, quietsche ich, ,,dass will ich gleich tun!“ ,,Braucht da jemand einen Stift?“,Angie tritt mit einem Kulli aus der Küche und grinst. Freudig nickend nehme ich ihn endgegen und warte einen Moment um meine zitternde Hand unter Kontrolle zu bekommen, bevor ich meinen Namenin das leere Feld setzte. ,,Ah!“,kreische ich glücklich auf und falle auch Angie um den Hals. ,,Das ist so unfassbar, passierte das grade wirklich?“,frage ich und klammere mich an meine Tante. Sie zwickt mich leicht in den Arm und nickt dann lächelnd. OMG! Ich habe den Vertrag unterschrieben! ,,Wollen wir gemeinsam zum Studio fahren und den Vertrag abgeben?“,schlägt Papa vor. ,,Warum ins Studio?“,ich schaue ihn iritiert an. ,,Herr Schmitd ist noch dort,ich habe schließlich eben noch mit ihm gesprochen!“,erklärt mir Papa.Ich nicke glücklich.


Das Kapitel ist nun etwas länger geworden. German hat meiner Meinung nach eine gute Entscheidung getroffen und Angie ist wie immer für Vilu da. Hat es euch gefallen?

Pia xx


26 Kommentare

  1. VaLu Zenere sagt:

    cool

  2. Anonymous sagt:

    Ok Leonetta 18 Wie du willst ich werde jetzt auf jedem neuem Post etwas Böses schreiben diesen Block werde ich euch jetzt so richtig versauen!

  3. Anonymous sagt:

    Ok damit ich mal eins klar stelle ihr kleinen unreifen lächerlichen Kinder ihr könnt mir NICHT sagen was ich zu tun und lassen habe also eingfach mal SCHNAUZE halten!

    • Leonetta18 sagt:

      Hahaha ich lach mich kaputt :’D
      Im Ernst du machst dich sooooooooooo lächerlich.. und ich glaub wir sind hier nicht die Kinder😀

  4. Sk sagt:

    Ja es ist gut und du hast recht . So ist es perfekt.

  5. Anonymous sagt:

    Ich lese deine Story aber trotzdem PIA und ich muss sagen ihr habt doch alle ein an der Klatsche!Haaaaaaaaa haaaaaaaa haaaaaaaaaaa LOL und alle deine Storys sind Bulschitt und da gegen gibt es nichts zu machen Sorry!

    • Violetta sagt:

      Hey Stopp ich Sage dir jetzt mal etwas nur Leute die kein selbstbewusst sein haben müssen so etwas machen würdest du dich etwa trauen uns das direkt in Gesicht zu sagen NEIN also du kleiner Feigling da draußen las uns und Pia in Ruhe und Denk mal ein Bischen darüber nach!

    • Leonetta18 sagt:

      Ach und übrigens, Anonym, es ist schon ziemlich lächerlich wenn man Ausdrücke falsch schreibt.. im Ernst, Bulschitt???!! Wer schreibt das denn bitte so..
      Wir stehen hier alle hinter den Pias und diesem Blog.. du brauchst also nicht zu denken, dass du mit deinem naiven, sinnlosen
      und einfach unreifen Kommentaren irgendwie bewirkst, dass sich jemand schlecht fühlt..! Das einzige was du damit bewirkst ist, dass du dich vor allen Lesern dieses Blogs lächerlich machst..!!

  6. Vilu lover sagt:

    Ich war noch nie auf dieser Seite also sogar auf dem ganzen Block und bin jetzt schon beeindruckt Super cool ich liebe Violetta

  7. Lilitt sagt:

    Hey Leonetta 18 Ich finde du hast voll recht mit dem was du diesem einen kleinem „Hater“ geschrieben hast!!!Weiter so!

  8. Leonetta18 sagt:

    Awwww richtig gut *-*
    Aber was ist denn dann bitte mit Diego??

  9. Anonymous sagt:

    Ich lese ja total gerne ich liebe es zu lesen ABER was ist den das bitte für ein Scheiß?

    • Leonetta18 sagt:

      Ähm.. ich glaub du musst jz nich unter jeden Post Ausdrücke schreiben oder??!
      Pias Story ist meeega gut und das sagt auch jeder.. Wenn sie dir nicht gefällt, dann kann man das auch anders sagen und vor allem mit richtigen Gründen..!

    • vlovernumber1 sagt:

      An Anonym: Du musst meine Story ja nicht lesen, wenn sie dir nicht gefällt.

  10. Tinista sagt:

    Hi Pia!sorry das ich soooooo lange nichts mehr geschrieben habe das lag daran das ich 3Wochen am Pony Hof war da ich reite naja das ist ja eigentlich auch egal jedenfalls toller Post wie immer ich bin auf deiner Seite!

Kommentiert ruhig was das Zeug hält! Fragt und Bewertet. Viel Spaß beim Lesen! VG Euer LMP Team

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: